Liebe Gemeindemitglieder,
für Gottesdienste und Gemeindliches Leben gelten neue Verordnungen. Es ist vieles Möglich aber unter Beachtung der nachfolgend aufgeführten Sicherheitsregeln.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne an.

  ... hier die neuen Maßnahmen, die ein Stück Normalität zurückbringen.


Der Kirchenbote für den Frühling lädt Sie ein zum Gemeindeleben, Musik und vielem mehr.
im aktuellen Gemeindebrief lesen Sie alles zu unseren Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen.
HIER - für alle Technikbegeisterten- als PDF-Datei zum herunterladen
für Ihr Smartphone, Tablet & Computer.

Osterfest 2021

Gründonnerstag
10.00 Uhr Pflegeheim am Klosterberg Altentreptow
18:00 Uhr Tischabendmahl - St. Petri Altentreptow

Karfreitag
9.00 Uhr - Kirche Barkow
10.15 Uhr - St. Petri Altentreptow
10.30 Uhr - Kirche Altenhagen
14.30 Uhr Andacht zur Todesstunde Jesu - Kirche Kölln
15.00 Uhr Andacht zur Todesstunde Jesu - Kirche Weltzin

Ostersonntag
8.00 Uhr Andacht zur Auferstehung - Friedhof Altentreptow
10.15 Uhr Familiengottesdienst - St. Petri Altentreptow
mit Ostereiersuche im Anschluss
10.15 Uhr Ostergottesdienst mit Taufe - Kirche Klatzow
10.30 Uhr - Kirche Gültz
14.00 Uhr Gottesdienst - Groß Teetzleben

Ostermontag
10.15 Uhr Familiengottesdienst - Kirche Klatzow mit Osterbrunch
10.30 Uhr - Kirche Pripsleben


Altbischof Horst Gienke
verstorben

27.02.2021 · DEMMIN/GREIFSWALD.
Der frühere pommersche Bischof, Horst Gienke, ist am Freitag im Alter von 90 Jahren in Demmin verstorben.
Der gebürtige Schweriner stand von 1972 bis 1989 an der Spitze der einstigen Evangelischen Landeskirche Greifswalds, wie sich die pommersche Landeskirche zu DDR-Zeiten nennen musste.
Horst Gienke wurde 1930 in Schwerin geboren. Nach einer Zeit als Gemeindepastor in Blankenhagen bei Ribnitz und in Rostock leitete er von 1964 bis 1972 das Predigerseminar der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. 1972 wurde er als Nachfolger von Friedrich Krummacher zum Bischof der Evangelischen Landeskirche Greifswald gewählt. 1973 bis 1976 sowie 1987 bis 1989 war er Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche der Union in der DDR.

Foto: S. Haak / Oktober 2010, Altbischof Gienke in St. Petri Altentreptow


BEZIEHUNGSWEISE: JÜDISCH UND CHRISTLICH – NÄHER ALS DU DENKST

Sowohl in Altentreptow als auch in ganz Deutschland wird im Jahr 2021 an das jüdische Leben erinnert. Seit 1700 Jahren besteht in Deutschland jüdisches Leben und Kultur. Aus diesem Anlass wird das vielfältige jüdische Leben heute und in der jüdischen Geschichte und Kultur auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands beleuchtet. Damit soll auch ein Zeichen gegen den wiedererstarkten Antisemitismus gesetzt werden.
Daher wollen wir als Kirchengemeinde uns 2021 an der bundesweiten Plakataktion ins Leben beteiligen. Über das Jahr werden insgesamt 12 Plakate in unseren Schaukästen zu studieren sein.
Sie laden zum Kennenlernen des Judentums und zum christlich-jüdischen Dialog ein.


Worauf bauen wir?
Weltgebetstag 2021 - von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu vorbereitet
Da momentan keine Gebetstagsfeier möglich ist, der Weltgebetstag aber von der Gemeinschaft,
dem Miteinander Essen und vor allem dem informierten Beten geprägt ist, wird
auch in Altentreptow kein Weltgebetsabend stattfinden. Wir laden herzlich ein, im BibelTV oder auf YouTube an zahlreichen Informations- und Gebetsveranstaltungen teilzunehmen.


Gottesdienste in St. Petri

  • Jeden Sonntag 10:15 Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst.
     
  • Friedensgebete Freitags um 18 Uhr-siehe Kirchenbote

Neue Friedhofssatzung
Der Kirchengemeinderat hat im Februar 2020 eine neue Satzung für den Friedhof in Barkow beschlossen.
Für Freunde des geschliffenen bürokratischen Wortes, haben wir den ganzen Text hier hinterlegt...


Abendmahl

Seit gut zwei Jahren beschäftigt sich der Kirchengemeinderat mit der Frage, ob Kinder zum Abendmahl in unserer Gemeinde zugelassen werden sollten. In diesem Jahr haben wir die Gemeinde in die Beschäftigung mit diesem Thema hineingenommen. Den Abschluss bildete der Gemeindeabend mit P. Michael Wacker. Nun hat der Kirchengemeinderat eine Entscheidung getroffen. Eine breite Mehrheit hätte gerne die Kinder zum Abendmahl zugelassen. Da es aus der Gemeinde heraus, aber auch bei Einzelnen im Kirchengemeinderat Bedenken dagegen gab, hat der Kirchengemeinderat keine allgemeine Öffnung des Abendmahls für Kinder beschlossen. Mit einer großen Mehrheit wurde nun beschlossen, dass zunächst die Konfirmanden das Abendmahl schon vor der Konfirmation empfangen können. Kindern wird das Abendmahl im Allgemeinen nicht ausgeteilt. Sie sollen wie bisher einen Segen während des Abendmahls bekommen. Jedoch sollen Kinder das Abendmahl bei besonderen Gelegenheiten empfangen können, wenn das Abendmahl in einem geschützten Rahmen stattfindet. Das könnte z.B. eine Gemeinde- oder Familienfreizeit sein. In zwei Jahren will der Kirchengemeinderat dann noch einmal die Erfahrungen mit dieser Regelung reflektieren.


Historische Kirchturmuhr in Sankt Petri
Seit September2020 können Besucher unserer St. Petri-Kirche im Seitenschiff ein technisches Werk von beträchtlicher Größe bewundern – das alte, handgeschmiedete Turmuhrwerk von 1768, Beweis für Kunst und Fleiß jahrhundertealter Handwerkskunst.

   https://youtu.be/asxNnnIKY80

...für Neugierige hier ein kleiner Einblick


Denkmal des Monats April 2019
Die Instandsetzung des Kirchturmes von Sankt Petri in Altentreptow

Der Kirchturm konnte im Jahr 2018 mit weiteren umfangreichen Förderungen und Eigenmitteln instand gesetzt werden. Die hohe Summe von insgesamt 580.000 € konnte mithilfe der Städtebauförderung, des Strategiefonds des Landes M-V, umfangreicher Spendengelder, aus Mitteln des Kirchenkreises und aus Rücklagen der Gemeinde aufgebracht werden.

Lesen Sie hier den Beitrag zum Denkmal des Monats April 2019 und sehen Fotos von der Sanierung...auf der Interneteite des Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern.

 


Damit der Kirchturm die Nase im Gesicht
der Stadt bleibt...
die Sanierung des Kirchturm hat mit dem Aufbau des Baugerüstes im März begonnen. Ende Oktober waren die
Handwerker mit der Reparatur der Turmhaube fertig. Das Gerüst ist seit Dezember abgebaut.
Den aktuellen Spendenstand sehen Sie unten auf dieser Seite.
Aktuelle Fotos hier...

Feuerwehr im Einsatz am Kirchturm
die Freiwillige Feuerwehr Altentreptow führte eine Rettungs- und Brandschutz-Übung am Kirchturm von St. Petri durch. Gleichzeitig reinigten die Kameraden
Mauernische und Gesims von Jahrzehnte altem Vogeldreck. Mit Schutzausrüstung und unter Beachtung der Höhen-Sicherungsvorschriften war es ein anstrengender, aber interessanter Einsatz.
Einige Fotos hier...


Spendenkonto:

 KG Altentreptow
 
 IBAN
    DE63 1506 1638 0108 0331 37

 •  BIC
    GENODEF1ANK
 

    Raiffeisenbank Greifswald e.V.
    Zahlungsgrund:
Kirchturm
 

eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt

 

 

 


RÜCKBLICKE

Jubelkonfirmation
Am 15. September 2019 haben wir die Jubelkonfirmation gefeiert. Wer vor 50, 60 oder 65 Jahren in Altentreptow  konfirmiert wurde, war herzlich mit seinen Angehörigen dazu eingeladen.
Fotos finden Sie hier...


Einweihung Kirche Groß Teetzleben
9. September, 14 Uhr
Am Tag des offenen Denkmals lädt die Kirchengemeinde Groß Teetzleben zur feierlichen Wiedereinweihung der frisch sanierten Kirche ein.
Außen und innen erstrahlt die Kirche in neuem Glanz. Die Arbeiten waren deutlich umfangreicher als ursprünglich geplant. Umso dankbarer sind wir, dass wir die Kirche nun wieder nutzen können. Das möchten wir gerne mit Ihnen feiern. Um 14 Uhr feiern wir mit Bischof Dr. Abromeit einen Festgottesdienst. Wir danken Gott für seine Bewahrung während der Bauarbeiten und seinen Segen. Außerdem danken wir allen, die zum Gelingen beigetragen haben.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zum Kirchenkaffee ein. Von 10.00-14.00 Uhr wird die Kirche zur Besichtigung geöffnet sein.

Tag der Kirchbau-Fördervereine
Altentreptow, 9. Juni 2018
Zum diesjährigen Treffen der Kirchbau-Fördervereine in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland luden der Schweriner Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn  und das Baudezernat des Landeskirchenamtes ein.
Am Nachmittag des 9. Juni waren Exkursionen zu den Kirchen in Altentreptow und Groß Teetzleben vorgesehen sowie einen Vortrag von Claus Peter (Hamm) zur Glockenvielfalt in den Kirchenkreisen Mecklenburg und Pommern. „Der Tag soll den Erfahrungsaustausch fördern und zugleich ein Dank an die zahlreichen engagierten Damen und Herren in den Fördervereinen und an Einzelspender sein, die sehr viel zum Erhalt der Kirchen beitragen.“

Geläute des Monats März 2013
In der vorpommerschen Kleinstadt Altentreptow haben zwei Glocken der Monkehagen-Werkstatt die Wirren der Zeiten überdauert...
hier geht`s zum Video...

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wurde 1985 gegründet. Sie ist heute die größte Bürgerinitiative für Denkmalpflege in Deutschland und hat zwei Aufgaben: bedrohte Kulturdenkmale zu bewahren und für den Gedanken des Denkmalschutzes zu werben, um möglichst viele Bürger zur Mithilfe zu gewinnen.
In Treptows St. Petri Kirche konnte mit der Hilfe der DSD schon einiges restauriert werden.

 

 

 Der Glasmalzyklus von St. Petri
"Geschichten in Glas"
Die Sanierung des umfangreichsten Glasmalereizyklus des 19. Jahrhunderts in Vorpommern - eine Erfolgsgeschichte...

Die Glasmalereien, F.A.Stüler und St.Petri

Bürger retten Glasmalereien
Der auch über die Grenzen Pommerns hinaus bedeutende Glasmalzyklus in St. Petri ist wiederhergestellt und für die Nachwelt erhalten! Ein großes "Danke schön" auch an dieser Stelle noch einmal allen Paten und Spendern sowie allen die uns auf dem Weg begleitet haben.

1998-2000
Restaurator und Pfarrer Reinhard Kuhl macht eine gründliche Bestandsanalyse und erarbeitet einen Maßnahmenvorschlag zur Sicherung der Polygonfenster.

März 2003
Fa. Lehmann, Berlin Weißensee restauriert die Fenster nI und nII.
Ausbau und Einlagerung des Chorscheitelfensters und Montage der Schutzverglasungen.

November 2008
ConceptGlas aus U`Kammlach, Lammers, van Treeck und Eichner rekonstruieren den verloren gegangen unteren Teil des Fensters oI.

Dezember 2008
Fachhochschule Erfurt, Prof. Dr. Strobl und Studenten restaurieren den erhaltenen Teil des Chorscheitelfenster OI.

November 2008 - März 2009
Fa. Wilde aus Bellingen restauriert die Fenster sI und sII.

September 2009
Einweihung der fünf Fenster in Chorscheitel mit einem Festgottesdienst.

Für drei Fenster des nördlichen Hallenumgangschors (nIV bis nVI) ging die Kirchengemeinde einen ganz neuen Weg. Sie suchte und fand Paten.
  mehr.... Die Chorfenster der Nordseite nIV, nV und nVI wurden 2010 in der Glaswerkstatt Wilde zu je etwa 50% restauriert und wiederhergestellt, das heißt, dass einige Fenstersegmente vollständig neu hergestellt werden müssen. Die Beauftragung konnte nur auf Grund der vielfältigen Patenschaften zur Finanzierung vorgenommen werden.

September 2010
Am Tag des Offenen Denkmals 2010 wurden die Fenster mit einer Festveranstaltung begrüßen. An diesem Tag wurden auch die Hinweistafeln mit den namentlich genannten Paten enthüllt. -siehe auch Gemeindebrief Seite 10 und 11-

September 2010
"Ende der Restaurierung?" - noch nicht, nur Etappenziel! Denn vor allem harren die drei Fernster des "Kaufmannschores" jetzt eines Prinzen, der sie aus ihrem Dornröschenschlaf erlöst. Und siehe - In Altentreptow werden alte Märchen neu lebendig: Glasermeisterin Andrea Wilde hat sich auch an diesen Fenstern als "Prinzessin" betätigen. Ihr großer persönlicher und fachlicher Einsatz allein reicht allerdings nicht; rund 25.000 € waren auch noch nötig! So wurde am 12. September eine neue Rettungsaktion, diesmal für die Fenster des Kaufmannschores gestartet. 48 Paten gesucht - und die waren innerhalb weniger Wochen gefunden!


April 2011
Die Fenster des Kaufmannschores sind wieder da! Es ist wirklich kaum zu glauben aber die Restauratorin Frau Wilde hat unsere drei Fenster fertig gestellt und sogar schon eingebaut. Seit einigen Tagen tauchen sie nun unsere Kirche in ein buntes Licht. Damit kann dieser Sanierungsabschnitt wesentlich früher abgeschlossen werden als wir es dachten.
Am Mittwoch, den 18. Mai um 19.00 h lud die Kirchengemeinde zu einer kleinen Einweihungsfeier in die Kirche ein. Im Anschluss bestand die Möglichkeit auf den Kaufmannschor zu steigen und die Fenster ganz dicht zu sehen. Herr Kuhl hielt zum Ausklang für alle Interessenten einen Lichtbildervortrag über die Geschichte der Glasmalerei .


 

  Zeitstiftung produziert CD
die ZEITSTIFTUNG, die große Anteile an der Restaurierung unserer GrünebergOrgel hat, produzierte eine CD mit Aufnahmen von den restaurierten Orgeln aus Mecklenburg und Vorpommern, so auch aus Treptow. Kantor Haerter spielte dazu ausgesuchte Werke der Romantik.
-
die CD ist in der Kantorei bei Frau Prinzler erhältlich-
  Startseite
   
  Aktuell
   
  Gemeinde
   
  Kirchenmusik
   
  St.Petri
   
 

Der Kirchenbote
als PDF

Frühling 2021

 

Winter 2020-21

 

Herbst 2020

 

Sommer 2020

 

Frühling  2020

 

Winter 2019-2020

 


Herbst 2019

 


Sommer 2019

 


Frühling 2019

 


Winter - 2018-19

 


Herbst - 2018

 


Sommer - 2018

 


Frühling-2018

 


Winter 2017-2018

 


Herbst 2017
 


Sommer 2017
 


Frühling 2017

 


Winter 2016-2017

 


Herbst 2016

 


Sommer 2016

 


Frühling 2016

 


Winter 2015-2016

 


Herbst 2015

 

 


Sommer 2015

 

 


Frühling 2015!

 

 


Winter2014-2015!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMPRESSUM